1920: ETH HAUPTGEBÄUDE

Google Maps

Gemeinsam tanzen wir auf der «Polyball Journey» durch die letzten 100 Jahre (Polyball-)Geschichte. Dies symbolisieren auch die Figuren auf der Polyterasse, alle in verschiedenen Stilen der letzten 100 Jahre gekleidet. Schnappen Sie sich eine der alleinstehenden Figuren und tauchen Sie mit ihr in die schillernden Bälle der goldenen Zwanziger ein!
P.S.: Für die richtige Ballatmosphäre sorgt die wunderschöne Beleuchtung der ETH, welche jeden Abend nach Sonnenuntergang in wunderschönen Farben erleuchtet.

Together, on “The Polyball Journey” we dance through the last 100 years of (Polyball) history. This is also symbolized by the figures on the Polyterrace, all dressed in different styles of the last 100 years. Grab one of the single figures and dive with her into the shimmering balls of the golden twenties!
P.S.: The perfect ball atmosphere is created by the beautiful lighting of the ETH, which lights up every evening after sunset in beautiful colors.

1930: SHARE A LOOK

Google Maps

Klassisch und elegant war sie die Mode der 1930er und genau so graziös zeigte sich auch der Polyball. Reisen Sie zurück in die Vergangenheit und knipsen Sie beim Photobooth ein Erinnerungsbild an The Polyball Journey eingekleidet durch die wunderschönen Kleider von Share A Look. Vielleicht finden Sie ja auch gleich das passende Outfit für den Polyball 2021? Als besonderes Special schenkt Share A Look am Samstag, 28. November allen Gästen der Polyball Journey einen leckeren Glühwein aus. Prost!

 

Classical and elegant was the fashion of the 1930s and the Polyball was just as graceful. Travel back in time and take a photo of The Polyball Journey dressed in the beautiful clothes of Share A Look. Maybe you will also find the right outfit for the Polyball 2021? As a special treat, Share A Look will be serving all guests of The Polyball Journey a delicious mulled wine on Saturday, November 28th. Cheers!

1940: HALDENEGG

Google Maps

Während den Kriegsjahren fand der Polyball fast immer statt. Zum einen wurde er organisiert um der Bevölkerung etwas Aufmunterung, Ablenkung und Mut in dieser schwierigen Zeit zu bringen, zum anderen wurden Spenden gesammelt, um Organisationen wie das Schweizerische Rote Kreuz oder die Kriegswinterhilfe zu unterstützen. Trotz allem konnte die wahre Feststimmung und die Magie des Balles erst nach Ende des Krieges wiedergewonnen werden. Nicht verwunderlich also, war der Polyball 1945 ein spezieller und einzigartiger Event! Diese Freude und Ungelassenheit ist im schwarz-weissen Action Painting an diesem Posten festgehalten. Die Kombination mit den roten Kleidern im Bild referenziert einen bekannten Film, der die Geschichte eines berühmten Mannes im zweiten Weltkrieg erzählt. Können Sie erraten um welchen Film es sich handelt? Hier der zugehörige Buchstabensalat: hlcelsstdsreiine

 

During wartime, the Polyball took almost always place. On the one hand, it was organized to bring the population some joy, dsitraction and courage in this difficult time, on the other hand, donations were collected for relief organizations such as the Swiss Red Cross or the “Kriegswinterhilfe”. In spite of everything, the real joy of celebration and the magic of the ball could only be revived after the war. Therefore, the Polyball 1945 was for many a very special and unique event. This joy and unrestraint is also symbolized by the black and white action painting. In combination with the red dresses the painting references a popular movie, which tells the story of a famous man in the Second World War. Can you guess which movie it is? A little help: hlcelsstdsreiin

1950: UZH Zentrum

Google Maps

Wurden Sie durch die gigantischen Hasenohren magisch angezogen, die 50er Jahre unserer Zeitreise zu besuchen? Den gleichen Effekt hatte der "Zauberball" 1950 auf Studenten und Alumni. Genau so wie die Anzahl Gäste seither wie durch Magie gewachsen ist, wächst auch das KOSTA-Team von Magierinnen und Zauberer von Jahr zu Jahr. Die 50er Jahre sind zudem eine bedeutende Zeitspanne für uns, denn 1957 wurde die "Polyballkommission" offiziell zur Stiftung KOSTA. Wir geben unser bestes, um den November jedes Jahr mit wundervollsten Transformationen und Magie zu verzaubern.

 

Giant bunny ears attracted you magically to re-visit the 50’s on our journey? The “Zauberball” had the same effect in 1950 on students and alumni. Just like the number of guests magically grew since then, the team of KOSTA wizards and witches grows year by year. In addition, the 50s are an important time period for us, as the “Polyballkommission” officially transformed to the Foundation KOSTA in 1957. We do our best to brighten November with the most wonderful transformations and magic possible.

1960: Mythos

Google Maps

Pop Art trifft griechische Mythologie! Gerüchten zufolge verführte die Stiftung KOSTA für das Ballthema "Grieche sucht Griechin" 1965 eine griechische Göttin, um das Olympische Feuer an den Ball zu bringen, inklusive einer festlichen Zeremonie am Flughafen und einer Parade durch die Innenstadt. Davon konnten seltene Bildbeweise im KOSTA Archiv gefunden werden. 
P.S. Falls Sie von 30 Jahren Zeitreise hungrig geworden sind, holen Sie sich für das nächste Jahrzehnt eine griechische Stärkung beim Mythos!

 

Pop Art meets Greek mythology! Rumor has it that for the ball theme “Greek seeks Greek” in 1965 Foundation KOSTA seduced a Greek Goddess to bring the Olympic Flame to the Ball, including a festive ceremony at the airport and a parade through the city center. Rare evidence could be found in KOSTA archives. 
P.S. – if 30 years of time-travelling made you hungry get a Greek boost at Mythos for the next decade!

1970: LANDOLT WEINE

Google Maps

Willkommen zur Walpurgisnacht! Furchterregende Hexen mit krummen Nasen, die mit ihren Besen um ein gleissendes Feuer tanzen - das ist kaum die Polyball Version der Walpurgisnacht in den 70ern! Stattdessen erlebten die Gäste eine zauberhafte Nacht, die keine Magie zu wünschen übrig liess! Wärmen Sie sich nach dem weiten Weg zum "Blocksberg" am Cheminée um sich für die weitere Reise zu stärken!

 

Welcome to Walpurgisnight! Scarywitches with crooked noses dancing around a blazing fire with their brooms and singing their frightening spells - no this is not the Polyball version of the Walpurgisnight in the 70s! Instead the guests experienced an enchanting night, leaving no need for further magic! Warm up at the fireplace after your long way to the "Brocken" to gain new energy for your remaining journey.

1980: AMBOSS RAMPE
(ab 22.11.)

Google Maps

Dürfen wir vorstellen: Shakespeare ganz aus Glas. Unser Bierpartner Amboss hat uns dieses Jahr anstatt mit vollen, mit leeren Bierflaschen versorgt, um das Erstellen dieser Skulptur zu ermöglichen. Sie steht für den 1984 durchgeführten Polyball «Shakesbier». Geprägt durch die Studentenunruhen, waren die 1980er auch für den Polyball eine turbulente Zeit. Zwischendurch drohte sogar das Ende des Balles. Schliesslich gelang es aber den Organisatoren den grössten dekorierten Ball Europas zu retten, so dass wir auch heute noch jedes Jahr nach dem letzten Freitag im November diesen einzigartigen Anlass geniessen können. Auf diese Rettung wollen wir gemeinsam mit Ihnen anstossen. Scannen Sie den QR Code und geniessen Sie ein gratis Getränk in der Amboss Rampe!

 

May we introduce: Shakespeare made entirely out of glass. This year our beer partner Amboss supplied us with empty beer bottles instead of full ones and hence, made the creation of this sculpture possible. It stands for the 1984 Polyball "Shakesbier (Shakesbeer)". Influenced by the student riots, the 1980s were also a turbulent time for the Polyball. During this time even the end of the ball threatened. In the end, however, the organizers managed to save the largest decorated ball of Europe, so that we can still enjoy this unique event every year after the last Friday in November. We would like to toast this rescue together with you. Scan the QR Code and enjoy a free drink in the Amboss Rampe!

1990: FRAUENBADI

Google Maps
Tauche ab!

Gemeinsam tauchen wir ab in die wunderschönen tiefen der Ozeane mit dem Polyballthema von 1994 «Versunkene Welten». Begleitet werden wir von einer 6 Meter langen Meerjungfrau. Ihre Flossen und Haare bestehen aus mit Stoff umwickelten Draht und für den silbrig glänzende Körper wurde Alufolie verwendet. Ein kreatives Zusammenspiel unterschiedlicher Materialen lässt jeweils die grossen Deko-Objekte am Polyball entstehen. Für die Dekoration am Ball werden jeweils über 750 Liter Farbe, 2.5 Kilometer Dachlatten, 700 Kilogramm Papier und zahlreiches für die Deko-Objekte spezifisches Material von über 453 Helfer sowie den Mitgliedern der Stiftung KOSTA verarbeitet. Seine 18 geschmückten Säle verteilt über 9 Etagen machen ihn zum grössten dekorierten Ball Europas.

 

Together we dive into the beautiful depths of the oceans with the Polyball theme from 1994 "Versunkene Welten (sunken worlds)". We are accompanied by a mermaid with a length of 6 meter. Her fins and hair are made of wire wrapped in cloth and aluminum foil was used for the silvery shiny body. An innovative interaction of different materials creates the large decorative objects at the Polyball each time. For the decoration at the ball, more than 750 liters of paint, 2.5 km of roof battens, 700 kg of paper and numerous materials specific to the decorative objects are used by over 453 helpers and members of the KOSTA foundation. Its 18 decorated halls spread over 9 floors turn it into the biggest decorated ball of Europe.

2000: MÈRE CATHERINE

Google Maps

Was für ein berauschendes Jahrzehnt - das erste in einem neuen Jahrtausend! Inspiriert vom Fortschrittsglaube und Träumereien, nach den Sternen zu greifen, fand der Polyball unter dem Motto "Sternenwerfer" statt. Hier im Schutze des Nägelihof können Sie bei wolkenfreier Nachtsicht vielleicht die Sterne in Ruhe betrachten oder ein wunderbares Foto unter dem Sternenbogen für den Foto-Wettbewerb aufnehmen? Wir sind gespannt auf Ihre Einsendungen!

 

What a exhilarating decade - the first one in a just newly begun millennium! Inspired by the belief in progress and reveries to catch the stars, the Polyball took place under the theme "star-thrower" ("Sternenwerfer"). Here, in the shelter of the Nägelihof, you can spot the stars in cloudless evenings by yourself or take a magnificent photograph under the starbow for our photo-contest? We are excited for your submissions!

2010: ETH HG

Google Maps

Im letzten Jahrzehnt unserer Zeitreise und der Heimat des Polyballs können Sie gleich in mehrere Welten auf einmal eintauchen:

Wie die Gäste am «PolybAll Tanz auf dem Mond» fliegen wir gemeinsam durchs All an zahlreichen Planeten und Sputnik – dem ersten Sateliten – im All vorbei. Nach der Expedition durch die Sternenwelt geht die Reise auf der Erde entsprechende dem Thema «Weltenbummler» von 2015 weiter. Mit Reisekoffern ausgerüstet gönnen wir uns einen Flug im wunderschönen Doppeldecker oder schauen entspannt im Liegestuhl den Kunststücken des PC-9 zu. Auch ein grosser Segler – der König der motorlosen Fliegerei – ist in der Mensa anzutreffen. Zudem verwöhnt der SV die ganze Woche mit kulinarischen Highlights aus aller Welt. Wir wünschen guten Appetit!

Gehen Sie noch etwas weiter entdecken Sie weitere Artefakte der Polyball-Mottos vergangener Jahre: Die Telefonkabiene führt Sie nach England in den Buckingham Palace zum "Ball royale" 2017. Als märchenhafte Prinzen und Prinzessinnen werden sie von einer Rosenranke, die den Eingang des Schlösses emporklettert, begrüsst und - wie 2018 in "einer Nacht wie im Märchen" von der verzauberten Kürbiskutsche auf einen Ausflug in den Zauberwald entführt. Wir wünschen eine gute Reise ins Zauberland und viele weiter aufregende Abenteuer auf Ihrer Reise! 

 

In the last decade of our journey and at the native place of the Polyball, we dive into several worlds at once:

As the guests at the "PolybAll Tanz auf dem Mond (Dance on the moon)", we fly together through space past numerous planets and Sputnik - the first satellite - in space. After the expedition through the starry world, the journey continues on earth according to the theme "Weltenbummler (Globetrotters)" from 2015. Equipped with travel suitcases we enjoy a flight in a beautiful biplane or watch the tricks of the PC-9 in a deck chair. There is also a great glider - the king of motorless flying – soaring through the cafeteria. In addition, the SV spoils us the whole week with culinary highlights from all over the world. Enjoy your meal!

Together we revel in the polyball themes of the last decade. The telephone booths lead us to England and to the Buckingham Palace of the "Ball royale" 2017. As fairytale princes and princesses, we are also welcomed by the rose arch that frames the entrance of our castle and, as in 2018 at the Polyball "Eine Nacht wie im Märchen (A night like in a fairy tale)", the enchanted pumpkin carriage invites us to take a trip into the magical forest. We wish you a good voyage to the fairyland and many exciting adventures on your journey!